Die 7 wichtigsten Energieräuber

by Detlef Beeker

Kennst du das? Du bist antriebslos und müde? Woran liegt das und was kannst du dagegen tun? Es gibt 7 wichtige Energie-Räuber, die unsere Lebensenergie anzapfen. 

1 Gedanken

Unser Gehirn findet für die Produktion eines jeden einzelnen Gedankens Energie auf. Deswegen ist es auch anstrengend zu denken und je mehr wir denken es zu mehr Energie verlieren wir. Das gilt sogar für positive Gedanken. Negative Gedanken sind allerdings schlimmer, da sie zu negativen Gefühlen und körperlichen Anspannungen führen, die uns ebenfalls Energie rauben.

Ich selbst bin ein großer Fan der Meditation. Mit etwas Übung wird der Strom der Gedanken während der Meditation immer dünner und dünner, bald tröpfeln die Gedanken nur noch. Wir meditieren, so haben wir wesentlich weniger Gedanken als normalerweise. Deswegen ist Meditation auch so angenehm. Meditation gibt uns Energie, da unser Gehirn nur wenige Gedanken produzieren muss.

Deswegen gilt als Faustregel: „Je weniger Gedanken, desto mehr Energie.“ Aus diesem Grund solltest du Gedanken produzierende Gewohnheiten, viel Grübeln oder Sorgen machen abstellen. Das beste Gegenmittel? Achtsamkeit! Dabei richtest du deine Aufmerksamkeit von deinen Gedanken weg auf andere Dinge, wie z. B. deinen Atem. Meine Lieblings-Achtsamkeits-Technik heisst BELL:

Ziel: Schnelle Entspannung, wirkt gegen negative Gefühle

Aktionsplan

BELL ist ein Akronymen. Der Vorteil: Man kann die einzelnen Schritte leichter behalten.

B = Bauchatmung: Atme tief in den Bauch ein.

E = Entspanne deinen Körper: Beim Ausatmen lässt du deine Schultern fallen und entspannst kurz alle Muskeln.

L = Lächle: Lächele so breit es geht - zeige deine Zähne. Dir muss nicht nach lächeln zumute sein. Tu so als ob. Lächeln hat immer, gefakt oder nicht, einen entspannenden Effekt.

L = Lebensenergie im Körper: Richte, so lange es geht, deine Aufmerksamkeit auf deine Körperenergie. Spüre in deinen Körper. Bemerkst du feine Vibrationen und Kribbeln? Das ist deine Körperenergie.

Wann? Wie oft? Du kannst die Technik jederzeit zwischendurch anwenden, wenn du schnell etwas Entspannung brauchst. Am besten solltest du die Sequenz dreimal wiederholen.

Jedesmal wenn du in Gedanken bist, wendest du einfach BELL an. Du wirst aus den Gedanken rauskommen und dich gleich gut fühlen.

2 Stress

Stress ist schlecht für  unsere Gesundheit und raubt uns unsere Energie. Eine Stressreaktion des Körpers ist sehr aufwendig er benötigt dafür eine Menge Energie, die uns meist grundlos verloren geht. Wenn wir hier und da in Stress geraten, ist das gar kein Problem, unser Körper kann das vertragen. Brenzlig wird es nur bei chronischem Stress. Es ist so, als ob unser Energietank ein Loch hat. Die Energie tröpfelt ständig heraus. Chronischer Stress raubt uns unsere Energie langfristig.

Zum Glück können wir etwas gegen Stress tun. Viele gute Tipps gibt's hier: 10 Anti-Stress-Techniken: Klick!

3 Energie-Vampire

Vampire ist ein dramatisches Wort. Aber tatsächlich gibt es Menschen, die uns unsere Energie rauben. Es ist anstrengend für uns mit ihnen zusammen zu sein.

Energie-Vampire gibt es in den unterschiedlichsten Couleur. Die folgende sicherlich unvollständige, aber plakative Liste stammt von Katrin Semm (Helia Consulting):

  • Narzissten
  • Jammerer
  • Pessimisten
  • professionelle Opfer
  • chronisch depressive Menschen
  • Dir-Nichts-Zutrauer
  • Dich-schlecht-Macher
  • Neider
  • Manipulateure

Das uns Energie Vampire unsere Energie rauben können, hat natürlich immer etwas mit unseren eigenen Verletzungen und Mustern zu tun. Wenn wir also an einen Dich-schlecht-Macher geraten, aber wir haben ein unerschütterliches Selbstvertrauen wie James Bond, so kann uns dieser Energie-Vampire überhaupt keine Energie rauben, obwohl vielleicht sogar James Bond nach einiger Zeit genervt wäre und dem Energie-Vampir eins überbraten würde.

Wie gehen wir nun mit Energie Vampiren um? Die einfachste Lösung ist: Wir meiden sie. Es ist keine schlechte Idee, sich mit positiven Menschen zu geben. Das tut uns gut und schenkt uns Energie.

Wenn du aber Herausforderungen magst, so kannst du es auch mit Energiepapieren aufnehmen. Denn ein Energie-Vampir weist dich auf eine Schwachstelle oder eine ungeheilte Verletzung von dir hin. D. h. ein Energie-Vampir ist auch eine Gelegenheit zur Heilung.

Wenn du an jemanden gerätst, der dir nichts zutraut und dich so runterzieht, so liegt das daran das du dir selber nicht sicher bist. Vielleicht bist du es, der sich nichts zutraut. Dadurch hat der Energie-Vampir die eine wertvolle Erkenntnis gegeben, die du nutzen kannst, an dir zu arbeiten. Aber das ist eine Herausforderung und du solltest es nicht übertreiben.

4 Anspannungen

Achte einmal darauf, wie häufig du dich jeden Tag anspannst. Wir machen es so gut wie immer unbewusst. Fahren wir Auto und jemand hupt, so spannen wir uns unwillkürlich an. Fährt ein Kollege uns ruppig an, so ziehen wir die Schultern hoch und spannen uns an. Müssen wir eine Deadline einhalten, so sitzen wir angespannt am Computer und hauen auf die Tasten. Anspannen kostet unseren Körper Energie.

Hier hilft nur Achtsamkeit. Nur durch sie stellen wir überhaupt erst fest, in welchen Situationen wir uns anspannen. Die Lösung ist einfach: Wir entspannen uns. Wir lassen los.

Generell helfen hier alle Techniken, die Stress abbauen und Entspannung aufbauen. Allen voran Meditation und Achtsamkeit Techniken, wie BELL.

Meditation baut unsere Anspannung ganz allgemein ab, sie ist also prophylaktisch. Achtsamkeitstechniken können wir jederzeit im Alltag anwenden. Dadurch identifiziert du deine Anspannung und kannst dich ganz einfach entspannen.

5 Die üblichen Verdächtigen: Schlaf, Bewegung und Ernährung

Ein erholsamer Schlaf ist eine wunderbare Energiequelle. Körper und Geist können sich regenerieren und Energie aufbauen. Wir brauchen das. Zu wenig Schlaf führt dazu, dass wir nicht genügend Energie aufbauen können. Wir sind Energie los. Studien haben gezeigt, dass wir mindestens 7 Stunden schlafen sollten. 

Unsere Vorfahren sind im Schnitt täglich 18 km gegangen oder gelaufen. Es ist die natürliche Lebensweise für uns. Unser moderner Lebensstil dagegen ist unnatürlich und ungesund. Wir bewegen uns viel zu wenig und sitzen zu viel. Das raubt uns Energie. Erstaunlicherweise gibt es uns Energie, wenn wir ausreichend Sport treiben. Unser Körper wird gefordert und er gewöhnt sich daran, ein höheres Energielevel zu haben. Wissenschaftler konnten nachweisen, dass dreimal wöchentlich 45 Minuten moderates Training, wie Joggen oder Fahrrad fahren optimal sind und völlig ausreichen. 

Auch eine gesunde Ernährung ist wichtig: Genügend Gemüse, Obst, gesunde Fette und Eiweiße. Fleisch nur in geringen Mengen, also ein- bis zweimal pro Woche. Zucker ist leider schädlich und sollte wenn möglich weggelassen werden. Kurz gesagt, einfach eine gesunde Ernährung reicht. Viele Diäten erfüllen dies: Ich bin ein Fan der Paleo-Diät.

Wenn du ein energiereiches Leben haben möchtest, so achte auf diese Energieräuber. Vielleicht hast du nach dem Lesen des Artikels eine Ahnung, welche Energieräuber sich in deinem Leben befinden. Erkenntnis ist die halbe Miete.

Es ist schön, dass du dabei bist.
Detlef

Share this article

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *