Hallo liebe Hautversteher,

interessant und spannend : Der Zusammenhang zwischen Stress und Aging. Wer lange und gesund leben möchte, sollte einiges wissen.

Stress und Aging, ein Zusammenwirken, was tatsächlich funktioniert? Ja, das ist unbestritten. Das Fatale daran ist, bis man es bemerkt oder wahrhaben will, hat sich schon sehr viel im Organismus verändert und auf das Gesundheitssystem Einfluss genommen. Erste Anzeichen können zum Beispiel sein:

Innerne Unruhe, Ruhelosigkeit
Schlaflosigkeit, mehrfaches Aufwachen in der Nacht
Verstärkter Appetit nach Süßen oder fettigem (Fastfood)
Verminderter Appetit bis hin zur Lustlosigkeit auf Essen
Gereizheit, leichte Streitsucht
Lustlos etwas zu unternehmen (auch im Schlafzimmer)
Ängste, den Anforderungen des Tages nicht zu genügen
Ängste im Job
Hautprobleme

Es kommt meistens schleichend. Man bemerkt eine persönliche Veränderung, geht aber nicht darauf ein (wird schon wieder werden). Blöd nur…hier dreht sich das Hamsterrad schon etwas länger. Was passiert nun im Körper: Durch eine permanente Überforderung des Systems (so mag ich jetzt den Stress benennen), versucht der Organismus dagegen anzukämpfen. Er versucht alles, um wieder ins Lot zu kommen. Es werden vermehrt Stresshormone ausgeschüttet (z. B. Cortisol), die das System am Laufen halten. Mensch kommt einigermaßen durch die Zeit und kann die täglichen Anforderungen meistern. Achtung: Das geht auch eine Zeitlang gut. Der Körper sendet Signale, Beispiele wie oben beschrieben. Wenn diese nicht beachtet werden, geht das Dilemma weiter.

Durch die permanente Ausschüttung von Stresshormonen kommt es zu Nebenwirkungen im Körper. Das ganze Blut-Kreislauf-System kommt aus dem Rhytmus, Gefässysteme werden angegriffen (insbesondere die Herzkranzgefäße), eine rundum gesunde Aufnahme von Nährstoffen ist nicht mehr gewährleistet usw. In meiner Praxis als Kosmetikerin und Hautversteherin bemerke ich auch die Veränderungen an der Haut. Oftmals kommen Patienten nun mit Hautproblemen wie Rötungen, Missempfindungen und Hautjucken. Weiterhin wird durch diese lange Überforderung das ganze Zellerneuerungssystem runtergefahren und es beginnen durch einen hohen oxidativen Prozess Organssysteme vorzeitig zu altern. Meistens bemerkt man dieses zuerst im Gesicht und an den Unterschenkeln. Hier wird die Haut sehr trocken und dünn. Eine sogenannte vorzeitige Alterung hat bereits eingesetzt.

Spätestens jetzt wird es Zeit zu handeln!

Wichtig ist: Medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Eine gründliche internistische Untersuchung gibt Aufschluss.
Wichtig ist: Die Eigenverantwortung für die Gesundheit zu übernehmen: Diese Fragen können helfen:

Warum fühle ich mich gestresst?
Wie genau ist meine Situation?
Welchen Zwängen fühle ich mich ausgeliefert?
Fühle ich mich tatsächlich in einem Hamsterrad?
Wie kann ich die Situation exakt analysieren?
Welche ersten Schritte kann ich tun, um etwas zu verändern?
Welche Menschen können mir dabei helfen?

Wichtig: Bereits die Erkenntnis etwas zu verändern, ist ein erster Schritt – auch innerlich – zu einer positiven Beeinflussung des kompletten Gesundheitssystem. Das ist unglaublich. Weiterhin gilt es, täglich etwas zu tun. Hier hat mich das Buch von Prof. Dr. Detlef Beeker sehr angesprochen: Stress ist eine Entscheidung: https://amzn.to/2zOjVNU

Was ich überraschend fand, seine Tipps, neue Gewohnheiten zu etablieren. Unser System mag Gewohnheiten und diese kann ich neu festlegen und verankern. Wichtig ist, sich eine Liste anzufertigen und erstmal mit 3 bis 4 neuen Gewohnheiten zu starten. Neue Gewohnheiten sollten mindestens für 30 Tage täglich durchgeführt werden. Erst dann verankern sich diese in einen Automatismus. Tipp: Mache Dir eine Liste mit den wichtigsten Veränderungen,  die erstmal notwendig sind für Dich, um aus Deiner Stressfalle herauszukommen.

Beispiele:
Morgens eine halbe Stunde früher aufstehen, um sportlich tätig zu sein
Atemübungen vor dem geöffneten Fenster
Frische Nahrungsmittel für ein gutes Mittagessen zu besorgen

Aus meiner Praxis und Erfahrung ist es tatsächlich sehr wertvoll, eine Veränderung am frühen Morgen vorzunehmen. Gerne wird das auch als “Mirical-Morning” benannt. In der gesamten Biohacking-Szene ist dies ein wichtiger Bestandteil.

Dieses Thema ist auch deshalb ein wichtiger Bestandteil in meinem Online-Kurs: SKINTRUSTER®: Drehe Deine biloloische Uhr einfach etwas zurück. Ein besonderer Kurs, der sich an alle richtet, die fundiert etwas für sich, die Gesundheit und für eine bessere Vitalität tun möchten. Ich freue mich, hier in diesem Gastbeitrag zum Thema Stress und Alterung dadurch einen aktiven Beitrag leisten zu dürfen:

Zum Online-Kurs: Skintruster (klick!)

Stress sollte nicht unser Leben bestimmen, dafür sind wir nicht hier. Es gibt schönere Lebensaufgaben zu erledigen. Wenn jetzt nicht, wann dann.

Herzlich Eure Hautversteherin, Silvia

 

 

 

 

Silvia von Kutzenbach, die "Hautversteherin"